KW 09: Politiker Volker Beck am Nollendorfplatz mit Crystal erwischt, Explosion in der Motzstraße, Raser aus City West wegen Totschlags verhaftet

0

Liebe Leser, nicht nur Menschen ohne Perspektive nehmen Drogen. Beim grünen Politiker Volker Beck ist bei einer Polizeikontrolle in unserem Bezirk 0,6 Gramm des Nervengifts Crystal Meth gefunden worden. Die Überprüfung fand in einer Straße am Nollendorf Platz statt, in der die Polizei wegen des schwunghaften Drogenhandels regelmäßig kontrolliert. Er hat jetzt seine Ämter zur Verfügung gestellt. Der Senat überlegt, die als Flüchtlingsnotunterkunft genutzte Teske-Schule am Tempelhofer Weg zu räumen und dort 20 Willkommensklassen für 600 Flüchtlingskinder aus den Tempelhofer Hangars einzurichten. Außerdem erwartet uns am 4. März um 20 Uhr ein argentinisch-brasilianisches Record Release im Variete-Salon der Ufa-Fabrik. Viel Spaß beim Lesen!

\ TEMPELHOF-SCHÖNEBERG AKTUELL /

Politiker Volker Beck am Nollendorfplatz mit Crystal erwischt: Der Grünen-Politiker war am Dienstagabend mit Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen und dem SPD-Fraktionschef Raed Saleh bei einem Galaessen der Europäischen Rabbiner-Konferenz. Am Nollendorfer Platz wurde bei ihm bei einer Routinekontrolle 0,6 Gramm Crystal Meth entdeckt. Aus Polizeikreisen hieß es, Beck sei durch sein Verhalten aufgefallen, er habe sich aber bei der Kontrolle kooperativ verhalten. Beck tauchte am Mittwoch erst mal ab, war im Büro nicht zu sprechen, schaltete sein Handy aus, dafür seinen Anwalt ein und teilte in einer dürren Erklärung mit, dass er sich dazu öffentlich nicht einlassen werde. Der Kölner Grünen-Abgeordnete legte seine Ämter nieder, aber nicht sein Bundestagsmandat.
morgenpost.de

Explosion in der Motzstraße: In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch alarmierten Zeugen die Polizei, nach dem sie kurz nach Mitternacht einen lauten Knall gehört hatten. Die Beamten stellten nach ihrem Eintreffen am Hauseingang mehrere Beschädigungen fest, die vermutlich durch die Explosion eines pyrotechnischen Gegenstandes verursacht wurden. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Die Ermittlungen hat der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes übernommen.
tagesspiegel.de

Raser aus City West wegen Totschlags verhaftet: Seit Dienstagvormittag sitzt der mutmaßliche Todesfahrer von der Tauentzienstraße in Untersuchungshaft. Nach Angaben der Polizei hatte die Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl wegen Totschlags erwirkt. Der mittlerweile 27 Jahre alte Mann wurde in Moabit auf von Zielfahndern verhaftet. Er steht im Verdacht, mit seinem Pkw Audi an dem Autorennen mit einem 24-jährigen Mitbeschuldigten beteiligt und den dabei verursachten Tod eines 69-jährigen Verkehrsteilnehmers billigend in Kauf genommen zu haben. Er war mit über 100 Stundenkilometern über mehrere rote Ampeln gefahren. Ihm wird vorgeworfen nicht fahrlässig, sondern mit bedingtem Vorsatz gehandelt habe.
tagesspiegel.de

Gewerbeamtes: Aufgrund von Personalengpässen ist es am 3. Märt für den Publikumsverkehr geschlossen berlin.de
Stadtbibliothek: Für Kinder ab vier Jahren wird an diversen Terminen vorgelesen berlin.de

Anzeige
Regional wachsen – jetzt auf DVD! Der Dokumentarfilm „Regional wachsen – Reise durch eine neue Landwirtschaft“ berichtet exemplarisch für den Raum Berlin/Brandenburg über die Produktion von Lebensmitteln, deckt Missstände auf und zeigt Alternativen für umweltbewusste Konsumenten.
regionalwachsen.de

20 Willkommensklassen für Flüchtlingskinder vom Tempelhofer-Feld geplant: Der Senat überlegt, die als Flüchtlingsnotunterkunft genutzte Teske-Schule am Tempelhofer Weg zu räumen und dort 20 Willkommensklassen für 600 Flüchtlingskinder aus den Tempelhofer Hangars einzurichten. Wann die Willkommensklassen aufmachen, ist indes noch völlig offen. Dafür müsse erst der bauliche Zustand der Schule geprüft und sie gegebenenfalls renoviert werden, sagt Stadträtin Kaddatz. Es fehle eine entsprechende Möblierung. Und wer alles finanziere, stehe ebenso wenig fest. Die Stadträtin rechnet nicht mit einer Eröffnung vor dem Frühsommer.
berliner-woche.de

Baustart für Carré Voltaire an der Kurfürsten Straße: Noch im März beginnen auf dem dreieckigen Grundstück an der Kurfürsten- und Else-Lasker-Schüler-Straße die Ausbauarbeiten für den Bau des „Carré Voltaire“, einer elegant geschwungenen Wohnanlage mit 127 Eigentumswohnungen über einer doppelstöckigen Tiefgarage. In der Gegend, die bislang eher für ihre zahlreichen Möbelhäuser und vor allem den Straßenstrich auf der Kurfürstenstraße bekannt war, wirkt das vom Architekturbüro Klaus Theo Brenner geplante Ensemble wie ein edler Fremdkörper. Doch Alexander Harnisch ist überzeugt, dass sich das bald ändert, da es noch fünf weitere Bauvorhaben im Quartier gebe, die allesamt auf eine bürgerliche Klientel zielen.
morgenpost.de

Flüchtlinge greifen Security-Mitarbeiterin an Am Freitagnachmittag soll es zu einem Streit zwischen einer 19-Jährigen Mitarbeiterin und Vier Mitglieder einer Flüchtlingsfamilie in einer Flüchtlingsunterkunft im Tempelhofer Weg gekommen sein. Abseits der Unterkunft beleidigten die vier Flüchtlingen dann die junge Frau und schlugen sie anschließend. Die junge Frau stürzte zu Boden, doch selbst dann ließ das Trio nicht von ihr ab. Alarmierte Beamte des Polizeiabschnitts ermittelten die Personalien der mutmaßlichen Schläger im Alter von 14, 18, 21, und 46 Jahren. Es handelt sich nach Polizeiangaben um drei Frauen und einen Mann. Gegen das Quartett wird nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt. Die Mitarbeiterin erlitt bei dem Angriff leichte Gesichtsverletzungen.
morgenpost.de

Dominicusstraße: Zwischen Fritz-Elsas- und Badenscher Straße Vollsperrung wegen eines Wasserrohrbruchs inforadio.de

\ SPORT /

Blau-Weiß siegt dank Last-Minute-Tor von Al-Kassem: Nach der 0:1-Niederlage beim SSC Teutonia in der Vorwoche empfing Landesliga-Tabellenführer Blau-Weiß 90 am vergangenen Sonntag den BSC Rehberge. Die Mannschaft von Trainer Marco Gebhardt kassierte zunächst das 0:1 in der 27. Minute durch M. El-Ali. Gebhardt vermisste bei seiner Mannschaft den Spielfluss, doch konnte fünf Minuten später das 1:1 durch Rani Al-Kassem bejubeln. In einer kampfbetonten Partie gelang Al-Kassem in der 92. Minute das 2:1 und festigt damit die Tabellenführung der Blau-Weißen. Am Sonntag gastiert Blau-Weiß beim Tabellendritten Sparta Lichtenberg.
berliner-woche.de

Anzeige
Auch das beste Produkt kann Unterstützung gebrauchen und muss richtig präsentiert werden. Mit unseren Hostessen und Promotern erhalten Sie professionellen Service auf Ihren Veranstaltungen!
yourfair.eu, contact@yourfair.eu

\ STADTLEBEN /

Berlinpremiere von „Sahara Salaam- Auf der Achse des Lächelns“: Wolf Gaudlitz ist Filmemacher und Autor, Kulturjournalist und Abenteurer. Nach zehnjährigem Reisen und Einsammeln von Menschen mit ihren teils skurrilen Geschichten zeigt sein Film das Bilderwerk einer ins Abseits geratenen Welt, die vor Zeiten noch als der Garten Allahs bezeichnet wurde. In den Weiten zwischen Tunis und Timbuktu lädt er die Zuschauer ein, sich wie er als sicherer und von keinem Menschen bedrohter Gast fühlen zu dürfen und dabei das Leben der Gastgeber zu teilen. Das Wagnis, den Spagat von Orient und Okzident miteinander zu vereinen, führt er in poetischen Bildern behutsam und authentisch vor Augen indem er mittels seines mobilen Kinos, Berbern und Tuareg Leinwandgeschichten aus einer für sie fremden Welt mitbringt. Am 7. März geht es um 20 Uhr im Kino in der Urania los.
urania.de

Argentinisch-brasilianisches Record Release: Im Variete Salon der Ufa-Fabrik treten am 4. März um 20 Uhr Philippe Baden Powell, Sohn der brasilianischen Komponistenlegende Baden Powell und Cecilia Zabala, eine der aufregendsten Gitarristinnen Argentiniens gemeinsam auf und präsentieren ihr erstes gemeinsames Album „Fronteras“. Südamerikanische Klanglandschaften, argentinische Milonga, brasilianische Sambas vereinen sich mit spanischer und portugiesischer Poesie zu einem dynamischen und rhythmisch-harmonischen Spiel zwei außergewöhliche Protagonisten. Die Aufnahmen zu Fronteras begannen im Frühjahr 2013 in Paris und wurde in Buenos Aires im Dezember 2015 beendet. Als Spezial Guest wirkte der brasilianische Cellist und Arrangeur Jaques Morelenbaum mit.
ufafabrik.de

Die nostalgische Komödie „Ingeborg“ von Curt Goetz im Kleinen Theater„Nichts ist der Welt gefährlicher als Phantasie und Beweglichkeit des Geistes.“ Die sorglos schwärmerische Ingeborg wird mit einem Male aus ihrer wohl behüteten Balance gebracht, als auf dem Gut ihres Gatten ihr geheimnisvoller Jugendschwarm auftaucht. Sie fühlt sich hin- und hergerissen zwischen den beiden Männern, die sich dummerweise auch noch gegenseitig in herzlicher Freundschaft zugetan sind. Nach einigen Verwicklungen muss Ingeborg feststellen, dass sie die Herren gleichermaßen liebt. Los geht es am 4. März um 20 Uhr.
kleines-theater.de

Gospel & Lesung: „Frauenmärz“ am 6. März um 16 Uhr in der ufa-Fabrik ufafabrik.de
Büchertrödel: Am 3. März in der Bezirkszentralbibliothek berlin.de
Siemens Robo-Cup: Roboter im Wettstreit am 5. März um 9 Uhr in der Urania urania.de
Comedy-Zauberei: Hieronymus am 5. März um 20 Uhr in der ufa-Fabrik ufafabrik.de
Party: „Young Love“ am 4. März ab 22 Uhr im Insomnia insomnia-berlin.de

Wir wünschen ihnen kraftspendende Momente in den nächsten sieben Tagen und wenn es was zu kommentieren gibt, bitte auf tempelhof-schoeneberg-journal.de erledigen.

Kommentar verfassen