KW 10: Zweiter „Todes-Raser“ in Haft, Frau überfahren: Fahrer flieht, doch wird gestoppt, Professionelle Hoteldiebe festgenommen

1

Liebe Leser, auch in den vergangenen sieben Tagen wurde unser Bezirk nicht von schier dummen „Rasern“ verschont. Am Mittwochabend wollte eine 35-jährige Frau ihre Supermarkt-Einkäufe nach Hause tragen, als sie am Wittenbergplatz von einem Mercedes-Geländewagen angefahren und schwer verletzt wurde. Anstatt der Frau zur helfen, floh der Fahrer. Ein couragierter Taxifahrer nahm die Verfolgung auf und konnte den Übeltäter stoppen, so dass er jetzt zur Verantwortung gezogen werden kann. Für den Bezirk werden insgesamt eine halbe Million Euro zur Verfügung gestellt, um Schulen und Parkanlagen aufzubessern. Außerdem lädt der „Ich-kann-nicht-singen-Chor“ alle Gesangsmuffel am 13. März in die Urania. Viel Spaß beim Lesen!

\ TEMPELHOF-SCHÖNEBERG AKTUELL /

Zweiter „Todes-Raser“ in Haft: Am Mittwochnachmittag wurde der 24-Jährige Fahrer des Mercedes in Marzahn von Spezialkräften der Polizei festgenommen. Der Mann stehe in Verdacht, sich an dem Autorennen mit einem 27-jährigen Mitbeschuldigten beteiligt und den dadurch verursachten Tod eines 69-jährigen Verkehrsteilnehmers billigend in Kauf genommen zu haben, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Am 1. Februar war ein unbeteiligtes Auto von dem Wagen des anderen Rasers gerammt und dessen Fahrer getötet worden. Beide Männer waren nach dem Unfall zunächst auf freiem Fuß verblieben, dies war in der Öffentlichkeit kritisiert worden. Beide Beschuldigten wollten bei dem illegalen Rennen ohne Rücksicht auf Verluste gewinnen. Mordkommission und Staatsanwaltschaft ermitteln weiter.
tagesspiegel.de

Frau überfahren: Fahrer flieht, doch wird gestoppt: Am Mittwochabend wollte eine 35-jährige Frau ihre Supermarkt-Einkäufe nach Hause tragen, als sie am Wittenbergplatz von einem Mercedes-Geländewagen angefahren und schwer verletzt wurde. Statt Erste Hilfe zu leisten, trat der 21 Jahre alte Fahrer des Unfallwagens offenbar aufs Gaspedal und versuchte zu flüchten. Derzeit ist nach Angaben der Polizei noch nicht klar, ob die Frau möglicherweise die Straße bei Rot überquerte. Ein Taxifahrer folgte dem Unfallwagen und bremste das Fahrzeug aus. Ein Angestellter der Verkehrsüberwachung, die in der Nähe Kontrollen durchführte, habe den Fahrer festgehalten, bis Polizisten eintrafen und den Mann festnahmen. Die Frau erlitt nach Polizeiangaben mehrere Knochenbrüche und wurde in ein Krankenhaus gebracht.
morgenpost.de

Professionelle Hoteldiebe festgenommen: Freitagmorgen wurden drei mutmaßliche Mitglieder einer rumänischen Diebesbande, bestehend aus zwei Frauen im Alter von 24 und 35 Jahren sowie einem 36-jährigen Mann festgenommen. Gegen sie lagen bereits Haftbefehle vor. Ihre Wohnungen in in der Holzmannstraße in Tempelhof und in der Straße An der Kappe in Spandau wurden durchsucht. Dabei stellten die Ermittler umfangreiches Beweismaterial sicher. Seit 2014 sollen die Verdächtigen weit mehr als 50 Diebstähle begangen haben. Der Schaden beläuft sich auf eine sechsstellige Summe. Die beiden Frauen hatten sich bei Zeitarbeitsfirmen um Jobs als Reinigungskräfte in Hotels beworben. Bei der Arbeit sollen sie sich Zugang zu Hotelzimmern verschafft haben. Sie entwendeten vor allem Bargeld, Schmuck und Mobiltelefone. Der 36-jährige Komplize fungierte offenbar als als Abholer. Die Bande verkaufte die gestohlenen Wertsachen größtenteils in Pfandhäusern oder An- und Verkaufsgeschäften.
tagesspiegel.de

Kitty Kruse: Die Gründerin der ersten Lesbengruppe nach dem zweiten Weltkrieg bekommt im St.-Matthäus-Kirchhof einen Gedenkstein berlin.de

Anzeige
Lecker Wir zeigen Ihnen gerne, wie Sie frische und gute Mahlzeiten zubereiten. Unsere Kochvideos bringen jeden zum Kochen: bei Youtube im Kanal cook-it-clever. Die smarten Rezepte dazu gibt es hier.
cook-it-clever.de

Schwan sorgt für Autobahn-Sperrung: Am Samstagmorgen war die Stadtautobahn kurzzeitig gesperrt, nach dem ein Anrufer der Polizei mitgeteilt hatte, dass nahe der Ausfahrt Alboinstraße ein Schwan mitten auf der Fahrbahn gelandet sei. Die Autobahnpolizei sperrte die Strecke Richtung Nord kurzzeitig ab, um das Tier einzufangen. Die Beamten brachten den Schwan vorsorglich in eine Tierklinik zur Untersuchung.
tagesspiegel.de

Zukunftsinvestitionen 2016: Neben der denkmalgeschützten Parkanlage des Kleistparks werden die Seitenbereiche des Innsbrucker Platzes, die Bolzplätze am Bäumerplan in Neu-Tempelhof und an der Heilandsweide in Marienfelde sowie der Spielplatz der Taunus-Grundschule in Lichtenrade, der Radweg am Teltowkanal und schließlich die Wege im Freizeitpark Marienfelde einer grundlegenden Erneuerung unterzogen, teilte Stadtrat Daniel Krüger mit. Insgesamt werden für den Bezirk rund eine halbe Million Euro zur Verfügung gestellt und somit die seit langem auf der Warteliste stehende Projekte angegangen. Die Projekte sollen mit dem Haushaltsjahr 2016 abgeschlossen sein.
berlin.de

Unbekannter fährt 13-Jährige an: Am Sonntagnachmittag ereignete sich der Unfall an der Bautzener Straße. Der rote Wagen rammte das Mädchen an und fuhr ohne anzuhalten in Richtung Monumentenstraße weiter. Die Polizei sucht nun dringend Zeugen. Wer Angaben zu dem Verkehrsunfall und dem roten Fahrzeug machen kann, wird gebeten, sich beim Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 4 zu melden.
morgenpost.de

Dominicusstraße: Zwischen Fritz-Elsas- und Badenscher Straße Vollsperrung wegen eines Wasserrohrbruchs. Die Martin-Luther- ist in Richtung Hauptstraße befahrbar inforadio.de

\ SPORT /

1. FC Schöneberg endlich wieder mit Sieg: Nach zuvor drei sieglosen Spielen hat der Landesligst wieder ein Erfolgserlebnis gefeiert. Gegen den SC Union 06 gewannen die Schöneberger am vergangenen Sonntag 1:0 (0:0). Den Treffer des Tages erzielte Toptorjäger Götzenbrucker in der 70. Minute. Als Arbeitssieg bezeichnete Trainer Ayhan Bilek das Spiel. Man habe viel investiert und knapp gewonnen. Den zweiten Tabellenplatz in der 2. Abteilung hat der 1. FC Schöneberg durch seinen zwölften Saisonsieg wieder festigen können. Am Sonnabend treten die Schöneberger um 14 Uhr beim Adlershofer BC an.
berliner-woche.de

\ ZAHL DER WOCHE /

40 Personen waren von der AfD für eine Kundgebung vor dem Rathaus Schöneberg angemeldet worden. Es kam aber nur eine gute Handvoll
berliner-woche.de

Anzeige
Sie lesen diesen Newsletter. Gute Entscheidung! Erreichen Sie Ihre Kunden, Wähler und Stakeholder auch mit einem Newsletter. Trotz der neuen Kommunikationsmöglichkeiten über soziale Netzwerke bleibt der Newsletter das effektivste digitale Marketingtool. Es gibt keinen direkteren Zugang für eine Botschaft zu einem Leser. Wir unterstützen Sie dabei, auch gelesen zu werden. Kontaktieren Sie uns:
newsletter@attentionmedia.de

\ STADTLEBEN /

Improvisieren für den guten Zweck: Das Thema Flüchtlinge ist das Vorherrschende dieser Tage und so steht auch die „Impro“ 2016, das internationale Festival für Improvisationstheater im Zeichen derer, die außerhalb ihrer Heimat Schutz suchen müssen und auf ein besseres Leben hoffen. Das Berliner Impro-Theater Ensemble „Die Gorillas“ hat die internationale Improgemeinde aufgefordert, an diesem Tag auf ihrer Bühne, in ihrer Stadt, zu improvisieren und den Erlös dieser Abende einer Organisation zukommen zu lassen, die die Interessen von Flüchtlingen vertritt – „Wir in Berlin unterstützen Pro Asyl und Asyl in der Kirche“. Im Theatersaal der ufaFabrik geht es am 12. März um 19 Uhr los.
ufafabrik.de

„Ich-kann-nicht-singen-Chor“ in der Urania: Singen befreit von den Lasten des Alltags, beflügelt Seele und Sinne und stärkt das Immunsystem. Außerdem ist Singen Kult. Der „Ich-kann-nicht-singen-Chor“ ist ein Erfolgsprojekt, für das die Urania und der Ich-kann-nicht-singen-Chor 2014 mit dem Innovationspreis des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung ausgezeichnet wurden. Zum Chor sind am 13. März um 11 Uhr alle eingeladen. Diejenigen, die sonst nur alleine singen, diejenigen, die meinen, sie könnten nicht singen, und diejenigen, die sich bisher nicht zu singen trauten.
urania.de

Open Stage Varieté in der Scheinbar: Rüdiger Rudolph, König der Neurodermitiker schafft es, dass sich das Publikum wie zu Hause fühlt. Er kommt Begleitung von Komikern, Musikern, die Jongleure nund Schlangenmenschen. Moderationsimprovisation eines Stand Up Komikers, irgendwo zwischen Hautirritation, Umzügen und Musik ist Trumpf ist am 10., 11., 12. und 16. März immer um 20 Uhr zu bestaunen.
scheinbar.de

„Lachen, Lust und Liebe“: Das 2. Festival des freien Erzählens präsentiert seine Auftaktveranstaltung im Nachbarschaftshaus Friedenau. Das Netzwerk der Berliner Erzähler bindet Geschichten, rund um die schönsten Nebensachen im Leben, zu einem bunten, schillernden und unterhaltsamen Blumenstrauß. Diese Lange Erzählnacht wird gekonnt moderiert von Janine Schweiger. Los geht es am 11. März um 20 Uhr.
kultur-cafe.nbhs.de

Vortrag: „Deine Sehnsucht wird dich führen“ am 11. März um 20 Uhr in der Urania urania.de
Konzert: „Deal“ am 12. März um 20:30 Uhr in der Ufa-Fabrik ufafabrik.de
Theater: „Ingeborg“ am 11. März um 20 Uhr im Kleinen Theater kleines-theater.de
Party: „Dancing in the City“ am 12. März ab 20 Uhr in der Amber Suite ambersuite.de

Outro. Wenn es was zu kommentieren gibt, bitte auf tempelhof-schoeneberg-journal.de erledigen.

Comment (1)

  1. Ob beim Fall des illegalen Autorennens sogar Totsclag vorliegt, wird für Juristen eine spannende Frage sein. Viele vertreten, dass nur von fahrlässiger Tötung auszugehen ist.

    Reply

Kommentar verfassen