KW 25: Automatische Gesichtserkennung am Südkreuz, Schleppende Grundschulzuteilung, Mobbing

0

Liebe Leser, ab August sollen Maschinen automatisch erfassen, wer am Südkreuz ein und aus geht. Zu unserer Sicherheit. Ob das auch richtig klappt, will man nun testen und sucht nach Freiwilligen. Die melden sich prompt; die Deutschen stehen einfach auf neue Technologien, Future Future! Außerdem: Nachdem ein Junge die Friedenauer Gemeinschaftsschule verlassen hatte, weil er antisemitisch beleidigt und angegriffen wurde, melden sich Stimmen zu Wort, die Mobbing als Alltagsproblem endlich zum Thema machen wollen. Das asoziale Verhalten muss spürbare Konsequenzen für die Bullies nach sich ziehen, so die Forderung. 

\ TEMPELHOF-SCHÖNEBERG AKTUELL /

Test: Neue Videotechnik am Südkreuz. Am 1. August soll die automatische Gesichtserkennung hier starten. Dafür werden jetzt Tester gesucht. Freiwillige gibt es viele. Dabei hat sich Rot-Rot-Grün entschieden gegen die Kameras ausgesprochen und vor der „totalen Überwachung“ gewarnt. Mit der neuen Technik will man gesuchte Personen erkennen. In einem zweiten Schritt soll die Software auch Auffälligkeiten auswerten – längere Zeit herumstehendes Gepäck etwa oder mehrfach hin- und hergehende Personen, was auf suchende Taschendiebe schließen lässt. tagesspiegel.de

Schöneberger Wirte vs. Diebesbanden. Der Nollendorfplatz ist eine der wohl berühmtesten schwulen Party-Zonen der Welt. In letzter Zeit nehmen vermehrt Diebesbanden aus Südost-Europa Feiernde aus. „Der Leidensdruck ist groß“, sagt Reinhard Wöbke (65), Wirt der Eckkneipe „Blond“. Nun haben sich die Wirte zusammengesetzt, um einen Plan gegen die Kriminalität zu entwickeln. Mit der Gründung des Vereins Kiez Care e.V. Anfang Juni und der Webseite safeplace.berlin haben sie jetzt einen ersten Schritt gemacht. bz-berlin.de

Grundschulzuteilung: Warten und widersprechen. Der Schülerzuwachs bringt Bezirke und Eltern zunehmend in Bedrängnis: Einerseits steigt die Zahl der Klagen und Widersprüche weiterhin, andererseits gibt es Bezirke wie Neukölln, in denen Familien noch immer auf Bescheide warten. Einen innovativen Weg beschreitet Tempelhof-Schöneberg, wo ab 2018/19 neue Bereiche gelten sollen: Mit der Technologiestiftung Berlin und der Idalab GmbH hat der Bezirk eine Software entwickelt, mit der auf Grundlage bezirklicher Daten die neuen Bezirksschulbereiche „optimiert“ wurden. tagesspiegel.de

Mobbing: Konsequenzen müssen spürbar sein. Nach den Antisemitismus-Vorfällen an der Friedenauer Gemeinschaftsschule melden sich nun Bettina Jarasch und Renate Künsat im Tagesspiegel zu Wort. Sie fordern klare Regeln fürs Zusammenleben – auch an Schulen. tagesspiegel.de

Green Buddy gesucht. Der bezirkliche Umweltpreis „Green Buddy Award“ wird zum siebten Mal verliehen. Bewerbungsschluss ist der 11. August. berlin.de
Bundesweit Razzien wegen Hasskriminalität im Netz. Am Dienstagmorgen wurden auch Wohnungen im Bezirk durchsucht. tagesspiegel.de
Wohn- und Gewerbestruktur am Mariendorfer Damm bleibt erhalten. Jörn Oltmann, Bezirksstadtrat für Bauen und Stadtentwicklung: „Den vom Investor veröffentlichte Ausbau wird es nicht geben. Entgegen anderslautenden Gerüchten würde ein solcher Ausbau auch nie genehmigt. Alles, was auf diesem Grundstück geschieht, muss im Rahmen des geltenden Bebauungsplanes stattfinden.“ berlin.de

Fahndung nach Brand im Sauna-Club. Mit der Veröffentlichung von Bildern bittet die Polizei Berlin um Mithilfe bei der Suche nach einem Mann, der in den Nachtstunden des 5. Februar dieses Jahres in einem Sauna-Club in Schöneberg fahrlässig einen Brand verursacht haben soll. Gegen 22.15 Uhr bemerkten Gäste den Brand im Untergeschoss des „Apollo Splash Club“ in der Kurfürstenstraße. Die Flammen brachen in einer Kabine aus und verursachten eine intensive Rauchentwicklung. Drei Gäste starben. Die Bilder finden Sie hier: berlin.de/polizei

Nach Brandanschlag auf Anlagen der Bahn: Polizei fahndet nach den Tätern. Die im Berliner Kurier nebulös „Hass-Täter“ genannten Gesuchten sollten der Polizei in der Nacht zu Dienstag in Tempelhof und Neukölln ins Netz gehen. Dafür wurden die Bahngleise in den Bezirken abgesucht – jedoch ohne Erfolg. berliner-kurier.de

\ SPORT /

Blau-Weiß 90 will zurück nach oben.  Der ehemalige Bundesligist Blau-Weiß 90 rüstet personell massiv auf. Berliner Meister, Nordostdeutscher Meister, Deutscher Meister – bei den Alten Herren ist Blau-Weiß 90 schon ganz oben. Das wichtigste Team im Verein, die erste Männermannschaft, will da erst noch hin. tagesspiegel.de

Kantersieg für SV Sparta Lichtenberg. Der Verien spielt sich zum Saisonabschluss in einen wahren Rausch und schießt TSV Mariendorf 1897 mit 8:0 ab. Das Hinspiel hatte der TSV  noch mit 3:1 gewonnen. morgenpost.de

\ STADTLEBEN /

Auf dem Flughafen Tempelhof soll ein Kultur-Areal entstehen. Von einer „Stadt in der Stadt“ spricht Holger Lippmann, der Geschäftsführer der Tempelhof Projekte GmbH, wenn es um die Zukunft der stillgelegten Flughafengebäude geht. Mit seinem Team arbeitet er an einem Gesamtnutzungskonzept, ein neues Stadtquartier soll hier entstehen – mit dem Schwerpunkt auf Kunst, Kultur und Kreativwirtschaft. Der Arbeitstitel: „Berlin Creative District“. morgenpost.de

Wird die Potsdamer Straße zur Gastromeile? Es sieht ganz danach aus, findet Franz Michael Rohm von der Morgenpost. Die Eröffnung des „Golvet“ Mitte Mai sei dabei der neueste Meilenstein der Potsdamer Straße auf dem Weg zur Gourmetmeile. Zwar eröffneten dort nach der Fertigstellung des Potsdamer Platzes erstklassige Restaurants, aber der Sprung über das Wasser klappte viele Jahre nicht. Doch jetzt lebt auch im Teil zwischen Landwehrkanal und Kurfürstenstraße gehobene Gastronomie auf. morgenpost.de

Tempelhofer Schülerfirma gewinnt bundesweiten Wettbewerb. Jubel über einen Riesenerfolg am Luise-Henriette-Gymnasium! Die Schülerfirma SkaBe stand mit ihrer selbst entwickelten Skateboardhalterung für Fahrräder am 19. Juni beim Deutschlandfinale von business@school in München ganz oben auf dem Treppchen und holte den Gesamtsieg nach Berlin. Glückwunsch Clarissa Schmidt, Felicia Rensner, Maica Ngoc Nhung Ngo, Nicole Pawletta und Nino Zimmerling! berliner-woche.detagesspiegel.de

Drone und Ambient: Sleepover. Entspannt Einschalfen bei sphärischer Musik. Tee und Haferbrei in der Früh. Freitag, 23. Juni, ab 21 Uhr im Modular + Space. facebook.com/events
Release-party: Alaa Zouiten Ensemble. Die Band stellt ihr Album „Talking Ground“ vor. Samstag, 24. Juni, 21:15 Uhr im Zig Zag. zigzag-jazzclub.berlin
Kinder-Theater: Mascha und der Bär. Inszenierung nach einem alten russischen Volksmärchen. Mittwoch, 28. Juni, 16:30 Uhr im Die Weiße Rose. die-weisse-rose.de

Wir wünschen Ihnen eine Woche ganz nach Ihrem Geschmack! Wenn es was zu kommentieren gibt, bitte auf tempelhof-schoeneberg-journal.de erledigen.

 

Kommentar verfassen