KW 26: Ärger um Independence Day auf dem Tempelhofer Feld, In Friedenau kommen Minderjährige leicht an Alkohol

0

Liebe Leser, Berlin ist schmutzig. Die Straßen, die Parks, das Nachtleben. Aber besonders schmutzig ist die Luft. Die Berliner Firma Green City Solutins  bieten eine Lösung an für die hohe Feinstaubbelastung großer Städte. Sie haben den sogenannten City Tree erfunden, eine Moosbedeckte Wand mit zusätzlicher Bepflanzung, die wie die Luft in ihrer Umgebung von Schmutzpartikeln reinigen kann – so effektiv wie 275 Straßenbäume. Nun soll der Bezirk auf Geheiß der BVV prüfen, an welchen Stellen solche Moos-Mauern aufgestellt werden können. Viel Spaß beim Lesen!

\ TEMPELHOF-SCHÖNEBERG AKTUELL /

Ärger um Independence Day auf dem Tempelhofer Feld. Die Feier zum Unabhängigkeitstag der USA auf dem Tempelhofer Feld ist ein gesellschaftliches Großereignis. Hier wird das transatlantische Verhältnis zelebriert, unabhängig von aktuellen diplomatischen Verstimmungen. Doch die große Open-Air-Party mit Picknick und Feuerwerk am Freitag auf der Nordseite des Feldes stieß auch auf Kritik. Die Initiative „100 Prozent Tempelhof“ twitterte, die Sperrung des nördlichen Taxiways sei „nicht im Sinne des Tempelhofer Feld-Gesetzes“, das per Volksentscheid durchgesetzt wurde. tagesspiegel.de

Alkohol an Minderjährige verkauft. Jugendliche kommen im Bezirk Tempelhof-Schöneberg leicht an Alkohol, wie erneuten Einkäufe mit Testpersonen in Supermärkten, Getränkehandel und in Spätis bestätigen. „Es ist ein ernüchterndes Ergebnis”, sagt Christiane Heiß, die zuständige Bezirksstadträtin. Getestet wurde der Kiezbezirk Friedenau, wobei 16- bis 17-Jährige in verschiedene Läden geschickt worden. Die Minderjährigen kamen selten mit leeren Händen raus: Die Jugendlichen konnten in 82,5 % der Fälle Hochprozentiges kaufen. Dabei gingen rund sechs Liter Wodka über den Ladentisch. Auf den Alkoholverkauf an Minderjährige stehen bis zu 50.000 Euro Strafe. berlin.de

Beginn der Bauarbeiten zur Sanierung des Heinrich-Lassen-Parks. Die Sanierung des Parks beinhaltet die Erstellung eines Kinderspielplatzes für ältere Kinder und Jugendliche. Die Baumaßnahme beginnt Ende Juni 2017 und soll Ende 2018 fertig gestellt sein. berlin.de
Baustellenspaziergang „Friedenauer Höhe“. Das Bezirksamt lädt ein, sich vor Ort über den aktuellen Stand der Planungen sowie die zeitlichen und inhaltlichen Vorstellungen zur Durchführung der Baumaßnahmen zu informieren. Mittwoch, 5. Juli, 17:30 Uhr, Treffpunkt: Mitte des Geländes. berlin.de
Deutsche Bank: Diese Filiale schließt im Bezirk. Der Umbau der Filialen von Deutsche Bank und Berliner Bank führt zur Schießung auch der Filiale in der Bahnhofstraße 27 in Lichtenrade. morgenpost.de
Einigung über die Sanierung und Ertüchtigung der Yorckbrücken. Das vorhandene Tragwerk wird verstärkt, der Überbau von den Stützen getrennt und die Gelenke am Überbau geschlossen. berlin.de

Garagenbrände in Tempelhof: 200 Geflüchtete evakuiert. Nach Angaben der Feuerwehr fing eine Garage am Freitagmorgen gegen 4:45 Uhr Feuer, vermutlich durch Blitzschlag. Der Brand weitete sich dann auf weitere Garagen aus. Wegen der starken Rauchentwicklung räumten die Einsatzkräfte die Flüchtlingsunterkunft im Nachbargebäude. morgenpost.de

Überfall in Pfandleihhaus. Am Dienstag sind drei Maskierte in einen Keller eines Wohnhauses am Tempelhofer Damm eingedrungen. Von dort gelangten die Täter, nachdem sie die Decke durchbrachen, in die Räumlichkeiten eines Leihhauses. Als der 69-jährige Inhaber und eine 45-jährige Angestellte kurz vor 10 Uhr in das Pfandleihhaus kamen, warteten die Räuber bereits. Sie bedrohten den Mann und die Frau mit einer Schusswaffe und forderten die Herausgabe von Wertsachen. Das Trio flüchtete mit der Beute über den Hinterhof und den dort angrenzenden Gärten in Richtung Ordensmeisterstraße. Dort stiegen sie in ein Auto und fuhren davon. berlin.de/polizei

Kind angefahren. Am Montag rannte eine Sechsjährige auf die Fahrbahn der Albertstraße und wurde von einem Kleintransporter erfasst. Das Kind blieb verletzt auf der Gegenfahrbahn liegen. Die unverzüglich am Unfallort eingetroffenen Polizisten brachten das Mädchen in die stabile Seitenlage, wodurch die Atmung wieder einsetzte. Alarmierte Rettungskräfte brachten das Mädchen zur stationären Behandlung in eine Klinik. berlin.de/polizei

\ ZAHL DER WOCHE /

125 Prozent Ärzteauslastung weist der Bezirk Tempelhof-Schöneberg auf. In Andere Bezirken wie Lichtenberg oder Neukölln herrscht dagegen Mangel. Mediziner scheinen „gut bürgerliche“ Bezirke zu bevorzugen, mutmaßt man auf taz.de.

\ STADTLEBEN /

Zu Besuch im Friedenauer Akkordeon Centrum. Die Morgenpost stellt das Geschäft mit dem „überwältigenden und berlinweit einzigartigen Angebot“ vor: „Bis unter die hohen Altbaudecken stehen die funkelnden Tasten- und Knopfakkordeons in den Regalen.“ Dem Erfahrungsbericht einer Kundin nach gibt es weder in Paris noch in London ein Akkordeon-Geschäft mir einer so großen Auswahl hochqualitativer Instrumente. Geschäftsführer ist Sergej Makarenko. Der Akkordeonspezialist besuchte als Jugendlicher die Musikschule und absolvierte später eine Pädagogik-Ausbildung an der Musikhochschule in Kiew. morgenpost.de

City Trees für den Bezirk?  Das Bezirksamt soll nach Beschluss der BVV prüfen, ob und wo im Bezirk die modernen Anlagen als Feinstaubkiller zum Einsatz kommen könnte. Die sogenannten City Trees des Berliner Start-Up-Unternehmens Green City Solutions sind dreimal vier Meter hohe freistehende Wänden, die vertikal mit Moos bepflanzt sind. Der CDU-Bezirksverordnete Ralf Olschewski erklärt dazu: „Nach bisherigen Schätzungen hat ein ‚Moosbaum‘ neben anderen positiven Eigenschaften die gleiche Filterwirkung auf Feinstaub wie 275 Straßenbäume.“ berliner-woche.de

Konzert: Jackie Venson. Die junge Multi-Instrumentalistin Jackie steht schon seit mehr als der Hälfte ihres Lebens auf der Bühne – und begeistert mit ihrem Charisma und ihrem Groove. Freitag, 30. Juni, 21:15 Uhr im Zig Zag.
Summer in the city. Rock- und Popkonzert der Leo Kestenberg Musikschule. Samstag, 1. Juli, 19 Uhr in der Weißen Rose. die-weisse-rose.de
Ausstellungseröffnung: Songs of Travel. Gezeigt werden  Ätzradierungen von Horst Zeitler. 4. Juli bis 29. September in der Stadtteilbibliothek Lichtenrade. berlin.de

Wir wünschen ihnen eine gut Zeit! Wenn es was zu kommentieren gibt, bitte auf tempelhof-schoeneberg-journal.de erledigen.

Die Volksbühne bleibt die Volksbühne.
Künftiger Intendant der Berliner Volksbühne, Chris Dercon, angesichtes der Veränderungen im Haus. Unteranderem soll eine mobile Bühne auf dem früheren Flughafen Tempelhof entstehen.
welt.de

Kommentar verfassen